Outfit: Chelsea Smile

 

DE

Ihr kennt doch sicher Verena von Who is Mocca?, oder? Wenn nicht, schämt euch mal eine Runde und klickt dann hier 😉  Nicht nur wegen ihrer zwei zuckersüßen Vierbeiner (Frenchie Mocca ist sogar Namensgeber für ihren Blog) war Verena mir von Anfang an sympathisch. Sie wirkt in dem, was sie macht, sehr authentisch und auch wegen süßen Tiroler Dialekts muss man sie einfach gern haben. Aber nun zum Thema: seit November letzten Jahres gibt es auf Verenas Blog die Kategorie Show your style. Das heißt, am Anfang jeden Monats wird ein Motto bekannt gegeben zu dem man ein Outfit fotografieren und posten soll, die besten werden dann auf Who is Mocca? veröffentlicht.
Ich fand die Idee von Anfang an lustig, weil ich denke, dass man seinen Kleiderschrank dabei ganz neu kennen lernen kann. Ein bisschen wie Shopping Queen in den eigenen vier (Schrank-) Wänden. 😉 In der dritten Runde schaffe ich es jetzt tatsächlich auch, meinen Senf in Form eines Party-Outfits dazuzugeben. Ach ja genau, das Thema diesen Monat war Party und Glitzer. Oder so ähnlich. Ich bin beim normalen Weggehen (besondere Anlässe mal ausgenommen hehe) nicht der Typ, der sich in glitzernde Kleidchen schmeißt und sich dann von schmierigen Typen auf ‘nen Drink einladen lässt. Deshalb hab ich mich auch hier für ein eeetwas “cooleres” Outfit entschieden- Pulli in Metallic Optik statt Pailletten en masse. Aber glitzert mindestens genauso schön oder? Die Schuhe schreien dafür förmlich “Bitch“- ich mag’s 😀 Jedenfalls finde ich, dass es ein guter Kompromiss ist und zu mir passt. Ich habe an dem Abend übrigens ganz Party-like mein Handy auf den Boden geschmissen (natürlich ist es mit Display nach unten gelandet) und das, obwohl ich komplett nüchtern war. Jetzt hab ich wenigstens einen schönen Sprung und ein Andenken an Verena und ihre Show your style Aktion.

Ob ich nun “gewinne” oder nicht, ist nicht so wichtig. Ich hatte Spaß und ihr seid um ein Outfit von mir reicher! 😉 Besonders lustig finde ich übrigens das letzte Bild, weil ich so arrogant dahin stapfe (sowas mache ich natürlich sonst nie).

onerose

EN

Do you already know Verena of Who is Mocca? No? Shame on you! 😉 Since November 2013 Verena has been hosting Show your style on her blog. That means every month Verena gives a new topic to which you can show your personal style and interpretation. From all she’ll pick three winners and show them on her blog. This month the topic was “party and glitter“. I’m not that kind of girl that wears glittery dresses for going out to get free drinks by weird guys. So I chose my own way to show some glitter- a sweater in metallic optic. I like it a lot and I think my heels are “bitch modus” enough. 😉

666 graz mango clothing fashion fashion directions mango iphone applestuds mango nieten 6666 graz anticross metallic mango accessoires mango fashion studs 11


Das ist der Song, der mich einfach in absolute Partystimmung versetzt. Deshalb der Titel zum Post.
This is the song that brings me into party mood- the reason I chose this post title.

 

Advertisements

19 Comments

  1. Sehr geiles Outfit und gute Songwahl!

    Lieben Gruß,
    Lotta von mein Lottaleben

  2. richtig toller look! ich liiieeeeeebe diesen pulli 🙂 drücke dir die daumen für den kontest!

  3. Der Pulli ist richtig gut! Ich zieh mich immer ganz anders an wenn ich feiern gehe, da müssen es immer flache Schuhe sein, damit ich stundenlang tanzen kann und nichts Warmes, weil es in Clubs immer so heiß wird. Dazu meine größte Tasche, damit bei der Garderobe meine Jacke in sie reinpasst und ich nicht für beides einzeln (doppelt) zahlen muss 😀

    Und noch zu dieser Basic Suche: Ist total anstrengend wie wenig das einen dann loslässt, oder? Ich verbeiß mich fast richtig dadrin, weil ich dann denke “Verdammt, das MUSS es doch geben!”, eigentlich dürfte man nie mit zu genauen Vorstellungen shoppen gehen, sondern immer nur spontan kaufen was man so findet..

    Wie cool dass du dir Oh Boy direkt angesehen hast und er dir (euch) auch gefallen hat 😀 Tom Schilling hat mir in der Rolle auch unglaublich gut gefallen, ich musste gleich mal seinen Lebenslauf und alles googeln, weil ich mehr wissen wollte! Ich kannte ihn schon, hab aber noch nicht so viel von ihm gesehen, deshalb hatte ich das auch gar nicht erwähnt 🙂 Die Metaphern, die wie Running Gags waren, sind mir auch aufgefallen, und ich finde gerade weil die Handlung so vor sich hinplätschert drückt er am besten dieses realistische Lebensgefühl aus. Und haha, ja beim Ende hätte ich auch echt mal einschlafen sollen, ich fand es so unbefriedigend und abrupt, obwohl das schon sehr gepasst hat. Ich wäre echt neugierig gewesen was noch weiter passiert.
    Zum Glück fühl ich mich nicht immer so, bloß manchmal. Für mich drückt das diese Mischung aus Planlosigkeit, Pech, selbst verursachtes Unglück, Melancholie und Haltlosigkeit aus – bloß hab ich meistens noch einiges mehr zu Lachen und kriege auch mehr auf die Reihe 😀 Bei manchen Szenen dachte ich aber “ja das könnte jetzt auch ich sein”, lag bestimmt auch an der Kulisse. Berlin wird echt treffend dargestellt, auch mit diesem übertriebenen Englisch überall und alles muss jetzt “fancy” sein- da verweigere ich mich auch total haha!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s