First world problems

 

Bildschirmfoto 2014-04-14 um 22.23.03Hier kommt er noch… der Sonntagspost. Und das, obwohl schon fast Dienstag ist. 😉
Gestern Abend kamen wir, soll heißen Superfreund und ich (an dieser Stelle übrigens liebste Grüße an meine Mädels- ihr wisst warum hihi) bei meinen Eltern an, relativ spät eigentlich. Wir wollten dann gemütlich essen und dazu ‘nen Film kucken. Standesgemäß hatten wir natürlich den iMac im Gepäck, geht ja nicht, zwei Wochen mit ‘nem MacBook zu arbeiten und Serien zu schauen, jaja… Ich mein’, viel zu kleiner Bildschirm oder? Is klar.
Ich also brav den iMac ausgepackt und aufgestellt, bis ich feststellte, dass etwas fehlt. Dass etwas sehr Essentielles fehlt! Und zwar das LADEKABEL! Aaaah! Nachdem ich verzweifelt den ganzen Karton auf der Suche nach dem Kabel zerlegt hatte, rief ich kläglich nach unten. Ob es denn sein könne, dass mein Liebster beim Einpacken was vergessen hatte. Hm könnte es, meinte er. Ich will nicht sagen, dass ich in Tränen ausbrach, aber… Naja wie sollte ich? Zwei Wochen? Ohne? Ja richtig ohne iMac, nur mit iPhone und iPad… Unmöglich! Als ich mich damit abgefunden hatte, dass es mit dem Film und auch mit dem sonntäglichen Post nix mehr wird, hatte Joko die Lösung ergoogelt (altes Laptopkabel!) und die Welt war wieder in Ordnung.
Hallo, first world problems.
Klar ist das jetzt alles etwas überzogen formuliert. Aber hätten wir das nicht mit dem alten Laptopkabel hinbekommen, hätten wir wahrscheinlich heute sofort ein neues gekauft. Schon erschreckend, wie das world wide web und alles darum herum uns (ja, uns, ihr wollt mir doch nicht sagen, dass ihr nicht so reagiert hättet 😉 ) dominiert…

Gesehen Da gibt es diese Woche sogar wirklich einiges zu erzählen, neben dem üblichen GNTM und Shopping Queen Gelaber hier. 😉 Germany’s Next Topmodel fand ich diese Woche sogar ganz cool anzusehen. Lag hauptsächlich wahrscheinlich daran, dass es die Fashion Week Edition (oder wie auch immer das genannt wurde) war. Mir ist allerdings immer noch schleierhaft, was an Jolina so besonders sein soll, dass sie gegenüber den anderen so bevorzugt wird (von Kunden), versteht ihr das? Naja. Shopping Queen war superöde, bei diesen XXL Specials ist es leider meistens so, dass die Kandidatinnen eh schon einen furchtbaren Geschmack haben und dann werden den Armen von VerkäuferInnen auch lauter weitere schreckliche Teile angedreht… Die haben es wirklich nicht leicht. So, nun zum interessanten Teil. Wie bereits angekündigt, kuckten wir Samstag Abend die Verfilmung zum Buch Nick and Norah’s infinite playlist. Vielleicht habt ihr euch den Trailer angesehen? Wie der schon vermuten lässt, ist der Film wirklich ganz ganz süß! Es geht viel um Musik und so ist auch der Soundtrack richtig gelungen. Nachdem der gute iMac gestern Abend noch zum Laufen gebracht wurde, gab es glücklicherweise auch noch den anderen Film, auf den ich mich so gefreut hatte: The art of getting by. Auch absolut toller Film mit richtig guter Besetzung. Beide Filme kann ich euch zu 100% weiterempfehlen. Sind halt keine 08/15 Hollywood Schinken, aber wer will die schon? Ihr steht bestimmt auch mehr auf jugendliche Independent Filme mit Tiefgang, also los! 😉Bildschirmfoto 2014-04-14 um 22.26.08

Gelesen gelesen hab ich diese Woche zum 1. Mal die Harper’s Bazaar. Lustigerweise ist in der aktuellen Ausgabe sogar ein kleiner Artikel über die Entwicklung von Veganismus enthalten, was ein Zufall. 😉 Weiß aber (noch) nicht, ob das auf Dauer ‘ne Zeitschrift für mich wäre… Ansonsten les’ ich immer noch Paper towns von John Green, wenn ich mal Zeit habe. Und ich mag’s immer noch. 😉

Gekauft wurde nichts (zumindest nicht für mich hihi), dafür
Geklickt um so mehr. Und zwar Blogs, ich musste einiges aufholen.

Gefreut Gefreut hab ich mich ganz besonders darüber, dass Joko und ich unsere Traumwohnung bekommen haben (ich hab so viele Einrichtungsideen- ich raste aus!). Und so tolle Familie und Freunde, die uns in allem unterstützen. Außerdem hab ich es nach fast 2 Jahren mal auf die Reihe gebracht, mein Bachelor Zeugnis abzuholen, ihr dürft mich also ab jetzt ganz offiziell Bachelor of Science nennen. 😉

Geplant Nachdem nun zwei Wochen Osterferien bei meinen Eltern anstehen, heisst das für mich einerseits arbeiten und andererseits hoffentlich auch ein bisschen Zeit mit meinen Eltern und ein bisschen FREIzeit genießen zu können. Und vielleicht bringt der Osterhase ja auch noch was vorbei. 😉

Bildschirmfoto 2014-04-14 um 22.24.48

Advertisements

8 Comments

  1. Ich liebe solche Beiträge 🙂
    The Art of getting by & Nick and Norahs Infinite Playlist sind ein toller Film und ich liebe Emma Stone in ihre Rolle 🙂

    Stehst du auf solche Indie Filme?
    Habe hier ein Beitrag über, meiner Meinung nach, den besten Indie Filme 🙂

    http://www.vscreams-wonderland.com/2013/07/my-top-5-indie-filme.html

    Vielleicht sind da auch welche für dich dabei, wenn dir die 2 Filme schon gefallen haben ❤
    Toller Beitrag und dein First World Problem, kann ich nur nachvollziehen 🙂
    Grüße und ne schöne Woche ❤

    • Sehr cool, vielen vielen Dank für den Tipp, ich werd gleich mal bei deinen ausgewählten Indie Filmen vorbeischauen, da ist sicher was dabei!
      Die Woche ist jetzt schon vorbei, also ein schönes Wochenende für dich! 😉

  2. Erst einmal Glückwunsch zum Bachelor! 🙂 Und dann muss ich dir sagen, dass du auf den Bildern einfach klasse aussiehst, besonders das letzte Foto haut mich richtig aus den Socken. Das mit der Wohnung klingt klasse, dein Kopf sprudelt bestimmt schon über vor Ideen, ich kenne das 😉 Liebe Grüße
    PS: Deine Rückblicke sind immer toll!

    • Vielen, vielen Dank für deine lieben Worte!
      Freut mich sehr. 🙂

  3. Ich find’s ja traurig wie abhängig wir von unserem ganzen Kram sind.
    Bei mir ging letztens zwei Wochen kein Instagram – ich war kurz vor dem Suizid.
    Eine Freundin wollte mich nun überreden einen Monat auf ‘nem Hausboot durch Vietnam zu schippern.
    Tolle Idee – aber tatsächlich von allem Abgeschieden sein – oida, leck mich fett!
    Aber schlimm wie fixiert wir auf all das sind…

    • JA, genau das mein’ ich.
      Wir verstehen uns haha ;D

  4. Oh, da hat der Liebste aber nochs chnell eine Rettung gefunden!
    Aber ich versteh dich. Bei uns zu hause funktioniert das WLAN grad gar nicht und ich beutz dann halt meinen Internetstick. Nur den hatte ich in Wien vergessen gehabt und wollte ihn dann jetzt , wo ich eh für die Uni raus musste, holen.
    Dann als ich im Auto saß, bekam ich Schnappatmung. hatte ich ihn wohl mit? Denn wenn nciht, gäbe es von meinem Macbook kein Internet und ich müsste den Standcomputer von meinem Papa nutzen.

    Zu guter letzt fand ich den blöden Stick aber in meiner Tasche 🙂

    Liebst
    Svetlan avon Lavender Star // BlogLovin //
    Instagram // Faceboook

    • Oh man, immer diese Internetgeschichten… 😀
      Deine Comments landen bei mir immer im Spam. 😦 Deshalb sehe ich die manchmal erst so spät, sorry!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s