Apathy

12 Continue reading

Advertisements

Weekly words – 03/09

thoughts: Nachdem ich jetzt echt so krank wie lange nicht mehr war, bin ich einfach froh, dass es mir wieder besser geht. aus diesem Grund hier gab es ├╝brigens auch keine Posts hier. ­čśë

adidas zx flux rosesnew in: Ich hab’ mir letzte Woche supersch├Âne neue Schuhe geg├Ânnt. Und zwar die Adidas zx flux “Roses”, also eben mit Blumenmuster. Bin ganz verliebt! Au├čerdem hab ich mir endlich die Jamie Skinny Jeans bei Topshop bestellt, einen Armreif und ein Paar Ohrringe hab’ ich auch gleich in den Warenkorb gepackt. ­čśë Das Geld kam allerdings von Zeug, was ich bei Kleiderkreisel verkauft hab’, also war das okay.

wishlist: Ich h├Ątte f├╝r den Sommer voll gerne irgendwelche h├╝bschen “Schlappen” (ich nenn’ das jetzt mal einfach so), am besten mit zwei einfachen Riemen vorne, die sich ├╝berkreuzen und am liebsten in Lack- oder Metallicoptik. Nat├╝rlich nicht aus echtem Leder, d.h. alles von Birkenstock oder ├Ąhnlichen Labels f├Ąllt schon mal weg. Habt ihr Tipps?

need to listen to: Ich hab’ entdeckt, dass ich Phillip Poisel eigentlich echt voll gut finde. Ich hab’ mich nie mit seiner Musik auseinandergesetzt bisher, aber ich sollte mich wohl ├Âfter mal aus meiner musikalischen Comfort Zone bewegen.

need to watch: Wenn ihr auf Filme aus den 90ern und Hexen steht, dann schaut euch unbedingt The Craft (“Der Hexenclub”) an. Allein die Musik… ­čśÇ


need to read: Ich bin gerade dabei Insurgent, also den zweiten Teil von Divergent, zu lesen. Am liebsten w├╝rde ich nichts anderes mehr tun, um m├Âglichst schnell zu erfahren, wie es ausgeht. Die B├╝cher sind wirklich sehr zu empfehlen, vor allem, weil sie sich so angenehm und schnell lesen (Nachteil: umso schneller ist man fertig…). Au├čerdem schaffe ich’s endlich, Not that kind of girl von Lena Dunham zu lesen. Bisher find’ ich es superlustig!

upcoming: Ich kann es kaum erwarten, viele sch├Âne Nachmittage drau├čen im freien zu verbringen, langsam wieder ohne Handschuhe, Schal und M├╝tze vor die T├╝r zu gehen und Sommerschuhe auszuf├╝hren.

Weekly words – 01/12

thoughts: Charlie Hebdo. Ich denke, nach letzter Woche wei├č jeder etwas mit dem Begriff anzufangen. Das, was passiert ist, ist furchtbar schrecklich und wieder einmal ein Zeichen, dass unsere Welt sich immer weiter in Richtung┬áAbgrund des menschlichen Verhaltens bewegt. Wir rasen geradewegs darauf zu. Aber nicht nur die Vorkommnisse in Paris, sondern das, was momentan in der ganzen Welt mit unschuldigen Menschen passiert, ist verabscheuenswert. Ich w├╝nschte, man k├Ânnte irgendetwas tun, um zu verhindern, dass so viele Unschuldige aufgrund religi├Âser Fanatismen oder ├Ąhnlich idiotischen Hintergrundes ihr Leben lassen m├╝ssen. Wir sind gef├╝hlt weit weg davon, aber das ├Ąndert im Grunde nichts. Wir hatten einfach nur Gl├╝ck und wurden im richtigen Land zur richtigen Zeit geboren. Noch.

new in: K├Ânnt ihr euch an den wundersch├Ânen Mantel von Topshop erinnern, von dem ich euch hier erz├Ąhlte? Letzte Woche wurde er direkt bei Topshop reduziert und ich hatte ihn sofort in meinem Warenkorb. Bis ich bezahlen wollte, war er komplett ausverkauft. Gestern dann das gleiche mit einem ├Ąhnlichen bei Missguided. Kann das denn wahr sein?! Heute ging ich jedoch nichts ahnend durch ein Kaufhaus in Graz und pl├Âtzlich hing da einfach so eine Jacke, die sonst aber exakt gleich aussieht. Die war auch noch von 99ÔéČ auf 59ÔéČ reduziert. Und ich hatte noch dazu einen 30ÔéČ Gutschein! ­čśÇ Manchmal meint es das Leben sehr gut mit mir, hihi. Au├čerdem kam letzte Woche endlich meine Asos Bestellung von – Achtung! – ┬áEnde November. Kaum zu glauben.

wishlist: Einen kleinen Wunsch, den ich mir aber mittlerweile genau genommen schon erf├╝llt hab’: Continue reading